Das Konzept des Advertisers

Der Arkham Advertiser ist in erster Linie ein Cthulhu-Fanprojekt, dessen Entstehen wir Raphael zu verdanken haben. Es soll ein Brücke zwischen den Cthulhu-Spielern schlagen und gleichzeitig auch eine Bereicherung für das Spiel darstellen.
Bei dem Advertiser handelt es sich um eine Zeitung, wie sie in den 20er Jahren in Arkham erschienen sein könnte. Daher findet man in den einzelnen Ausgaben des Advertisers vor allem aktuelle Nachrichten von dem, was die Welt damals bewegt hat, Neues aus Arkham und dem Umland, Anzeigen, Wissenswertes, Interessantes und so weiter. Die Grenzen setzt dabei allein die Fantasie.
Dabei soll der Advertiser von der freien und lockeren Mitarbeit der einzelnen Spieler leben, ist also ein Produkt der Gemeinschaft. Es gibt viele Cthulhu-Spieler, die hervorragende Ideen für kurze Geschichten oder umfangreiche Kampagnen im Kopf haben, denen aber schlicht die Zeit fehlt, diese Ideen zu voller Reife auszuarbeiten. Hier greift der Arkham Advertiser unter die Arme, indem er in kurzen Artikeln, die schnell geschrieben sind, solche Ideen sammelt und sie der Fantasie der Leser überlässt.
Der Advertiser ist mehr als nur ein Ideenpool. Er kann zum Beispiel als Handout im Spiel eingesetzt werden, um den Spielern die Atmosphäre der 1920er näher zu bringen. Oder man kann den Advertiser einfach nur so zur unterhaltsamen Lektüre durchblättern. Er bringt ein wenig mehr Wirklichkeit und Kontinuität in das Spiel, wenn Privatdetektive Anzeigen schalten und in Todesanzeigen und Nachrufen an ihre Abenteuer erinnert wird. Das Ganze wird im Rahmen einer Zeitung mit der Vielfalt ihrer Möglichkeiten stimmungsvoll verpackt.